U 12 SG Kirch- Westerweyhe/Oldenstadt verliert in Ebstorf 1:3

Die U12 der SG Kirch- Westerweyhe / Oldenstadt musste gegen den TuS Ebstorf die erste Niederlage hinnehmen. Das Spiel wurde in der ersten Hälfte verloren. Da lag die Mannschaft mit 0:3 im Hintertreffen. In der zweiten Hälfte führte dann der Sturmlauf leider nicht mehr zur erhofften Wende.

 

Auf dem winzigen Platz in Ebstorf war die SG Kirch- Westerweyhe / Oldenstadt in der Anfangsphase nicht richtig im Spiel. Die wenigen Pässe fanden nicht den Mitspieler und gemeinsame Aktionen waren Mangelware. Die Ebstorfer traten engagierter auf und konnten sich ein Chancenplus erarbeiten. Nach 10 Minuten traf der Gastgeber dann zur Führung. Ein Aufbäumen war in den Reihen von OldKiWest nicht zu erkennen. Der Gegner wurde nicht gedoppelt, die Bereitschaft zur Balleroberung war kaum vorhanden und wenn es dann mal nach vorne ging, verpufften aussichtsreiche Situationen wegen fehlender Entschlossenheit. Zu allem Überfluss fiel das 2:0 durch ein Eigentor. Die Ebstorfer kamen dann noch vor der Pause zum 3:0. Es fehlte auch ein wenig das Glück. Nick Tappes Fernschuss krachte an die Unterlatte und von dort ins Feld, ohne die Linie zu überschreiten.
In der Halbzeitpause nahm sich dann die Mannschaft viel vor und versuchte, die guten Vorsätze in die Tat umzusetzen. Das gelang ihr dann auch weitgehend und der Gastgeber konnten sein gefährliches Konterspiel nicht mehr entfalten. In den Aktionen fehlte es wegen des hohen Tempos aber oft an Genauigkeit, was dann wieder zur Verzweiflung führte. Die Mannschaft wollte die Wende erzwingen, es fehlte - wohl aufgrund des Rückstandes - an der Leichtigkeit. Benny Gehlken, Tjark Prange, Pierre Banaschik, Nico Girnus und Nick Tappe konnten ihre Chancen nicht nutzen. Manchmal war ein gegnerisches Bein dazwischen, manchmal dauerte der Abschluss zu lange. Die gegnerischen Spitzen waren bei Pierre Banaschik und Marius Hinz gut aufgehoben. Nennenswerte Offensivaktionen konnte der TuS Ebstorf nicht mehr kreieren. Jannes Hamann spielte immer wieder gefährliche Pässe in die Spitze. Nach einem Foul an Tjark Prange verwandelte Nick Tappe den Elfmeter sicher. In den verbleibenden 10 Minuten wollte aber kein weiterer Treffer mehr fallen. Die Enttäuschung war entsprechend groß auf Seiten der SG Kirch- Westerweyhe / Oldenstadt.

 

Eine überflüssige Niederlage, da die erste Halbzeit einfach verschenkt wurde. Nach der Pause konnte sich das Spiel in kämpferischer Hinsicht sehen lassen, allerdings sollte es an diesem Tag wohl einfach nicht sein.