U 15 SG Kirch- Westerweyhe/Oldenstadt - Die Finalrunde mit den verpassten Möglichkeiten

In Bad Bevensen schrammte OldKiWest denkbar knapp am Kreismeistertitel vorbei. Es hatten sich zwei OlKiWester Mannschaften für das Finale qualifiziert. Beide Mannschaften zeigten gute Leistungen im Turnier. OldKiWest I unterlag im Entscheidungsspiel der JSG Holdenstedt/Suderburg/Böddenstedt 0:1.Tjark Prange, Yannick Gausmann und Henrik Tutas in Aktion

Beide Mannschaften hatten am Ende der regulären 11 Punkte auf dem Konto. Das bessere Torverhältnis (7:3) hatte OldKiWest. In der Finalrunde wird bei Punktgleichheit aber ein Entscheidungsspiel absolviert. Am Ende fehlte der eine Punkt aus dem direkten Vergleich beider OldKiWester Mannschaften.

OldKiWest I hatte die meisten Spielanteile aller teilnehmenden Mannschaften. In der Defensive etwas wackelig. Da zeigte sich schon, dass mit Rouven Milling (Konfirmationsfreizeit) und Marius Hinz (Verletzung) zwei quirlige Defensivspieler heute fehlten. Damit standen auch nur zwei Auswechselspieler heute zur Verfügung.

Aber auch OldKiWest II präsentierte sich heute gut. Es fehlte heute aber die Durchschlagskraft im Sturm. Sehr ärgerlich die Niederlage gegen Ilmenautal I und das abschließende Unentschieden gegen die JSG Holdenstedt/Suderburg/Böddenstedt. Dazu aber mehr in den Kurzberichten der Spiele:

OldKiWest II - OldKiWest I 1:1:
Beide Mannschaften zeigten eine gute Partie. OldKiWest I ging mit 1:0 in Führung. Die scharfe Hereingabe von Nick Tappe fälschte Pierre Banaschik ins eigene Tor ab. Der heute herausragende Arsalan Dokhani glich aber 4 Minuten vor dem Ende zum verdienten Ausgleich aus. Tjark Prange passte mustergültig auf Arsalan, der vor Marius Pesarra die Ruhe bewahrte und gekonnt einschob.

OldKiWest II - Ilmenautal I 0:1:
Das Ergebnis stellt den Spielverlauf völlig auf den Kopf. OldKiWest II hatte das Spiel fest im Griff. Ein Grätschen der Ilmautaler im Strafraum wurde mit indirektem Freistoß geahndet. Dazu kamen 3 Aluminiumtreffer. 2 10-Meterfreistöße nach wiederholtem Foulspiel. Das eigene Grätschen aber mit Strafstoß gegen OldKiWest II geahndet. Mit dem Schlusspfiff ließ sich Ilmenautal I diese Chance nicht nehmen.

OldKiWest I - Teutonia 1:0
Das war ein Geduldsspiel gegen den äußerst tief stehenden Gegner. Die Erlösung kam kurz vor Schluss mit dem Siegtreffer, der auch allemal verdient war. Teutonia verteidigte geschickt.

Ilmenautal II - OldKiWest I 1:2:
Auch in diesem Spiel dominierte OldKiWest das Geschehen und kam auch zu Chancen, die allerdings anfangs ungenutzt blieben. Bei der sicheren 2:0-Führung gelangt Ilmenautal I noch der Anschlusstreffer mit dem Schlusspfiff.

OldKiWest I - JSG Holdenstedt/Suderburg/B. 1:1:
Durch eine Unachtsamkeit in der Defensive erzielte der Gegner das 1:0. Der Offensivspieler stand mutterseelenallein. Die kraftraubende Schlussoffensive brachte noch den verdienten Ausgleichstreffer durch Lukas Meißner kurz vor Schluss.

OldKiWest I - Ilmenautal I 2:0:
2 Treffer von Yannick Gausmann entschieden dieses Spiel. Auch hier war OldKiWest überlegen. Yannick lupfte den zweiten Treffer sehenswert in die Maschen.

OldKiWest II - JSG Holdenstedt/Suderburg/B 1:1:
Diese rasante Partie bot viele Chancen auf beiden Seiten. Arsalan Dokhani schoss den JSG-Keeper aus kurzer Entfernung schon nach 30 Sekunden an. Eine mustergültige Kombination führte dann zur 1:0-Führung für OldKiWest II. Arsalan bediente den nachgerückten Nico Girnus, der eiskalt abschloss. Die Führung währte aber nicht lange. Die JSG Holdenstedt/Suderburg/B. glich aus und hatte danach seinerseits Torchancen. Nils Wahrenberg wehrte alle weiteren Schüsse ab. Arsalan Dokhani hatte noch mit zwei weiteren Torchancen Pech. So blieb es beim 1:1 und das Entscheidungsspiel musste her.

Entscheidungsspiel OldKiWest I - JSG Holdenstedt/Suderburg/B 0:1:
Die JSG zog sich weit zurück und machte die Räume eng um dann in das Konterspiel zu kommen. Schon nach wenigen Sekunden touchierte Yannicks Kopfball die Lattenkante. Mit zunehmender Spieldauer machte sich aber bei OldKiWest der Kräfteverschleiß bemerkbar. die JSG wartete ab und kam zu seiner Chance. Henrik Tutas verlor in einem unnötigen Zweikampf den Ball. Die JSG kam zum 1:0. Das anschließende Anrennen brachte dann nichts mehr. "Nur" der 2. und 4. Platz. Dennoch haben beide Mannschaften gute Spiele gezeigt.

Tim Feige, Nick Tappe und Yannick Gausmann im Pressing

 

Die Mannschaften

OldKiWest II
Nils Wahrenberg, Nico Jürgens, Ferris Kinder, Lukas Brucker, Jakob Prüß, Pierre Banaschik, Nico Girnus, Tjark Prange, Benni Gehlken, Arsalan Dokhani (C).

OldKiWest I
Marius Pesarra, Nick Tappe, Florian Tonn, Rouven Milling, Lukas Meißner, Marius Hinz, Yannick Gausmann, Henrik Tutas (C).

OldKiWest III (Im Halbfinale als Gruppensechster ausgeschieden).
Dennis Dittmer, Nils Winkler, Jannes Hamann, Joshua Zabel, Nico Köhler, Joe Keller, Jan-Phillip Garz, Patrick Müller (C).

Es fehlten: Jan-Lukas Landgrebe, Ali Zafrak.

Trainer Bernd Hinz: "Natürlich bin ich etwas enttäuscht. Wir standen wieder dicht vor einem Titel. Die Jungs haben aber guten Fußball gezeigt und mit spielerischen Mitteln den Erfolg gesucht. In der Halle geht es mir auch darum, Spieler aus der vermeintlich "zweiten Reihe" mit dem technisch anspruchsvollen Futsalspiel besonders zu fordern und zu fördern. Das haben besonders Lukas Meißner, Nico Girnus und Lukas Brucker in vorbildlicher Weise gezeigt. Es waren wieder Kleinigkeiten, die den Unterschied gemacht haben. Mein Glückwunsch geht an meine "Alte Liebe" dem SV Holdenstedt;-)"