U 14 SG Kirch- Westerweyhe/Oldenstadt 11er landet 11:1-Kantersieg gegen VfL Breese/Langendorf

Mit einigen Anlaufschwierigkeiten besiegte OldKiWest den Gastgeber am Ende überdeutlich. Zur Halbzeit stand es nur 2:1 und die Mannschaft musste sogar einem Rückstand lange hinterher laufen. Mit Yannick Gausmann, der heute 5 Treffer markierte, hatten wir heute den überragenden Spieler auf unserer Seite.

Joe Keller und Arsalan Dokhani

OldKiWest hatte nach zwei Minuten schon die erste Chance. Nach Hereingabe von Pierre Banaschik verpasste Tjark Prange knapp. Auch in der Folgezeit hatte OldKiWest mehr Spielanteile, allerdings standen unsere Stürmer in der Anfangszeit sehr oft im Abseits. So kamen keine richtigen Torchancen mehr zustande.

Eine Sorglosigkeit in der Abwehr führte dann aus heiterem Himmel zur überraschenden 1:0-Führung für VfL Breese/Langendorf. Die zu kurze Abwehr in der 10. Minute versenkte der Breeser Spieler aus gut 30 Metern im OldKiWester Tor. VfL Breese/Langendorf witterte Morgenluft und nutzte die kurze Unsicherheit im OldKiWester Spiel.

Es dauerte bis zur 22. Minute als Yannick Gausmann mit seinem ersten Treffer für den Ausgleich sorgte. Den Steilpass auf ihn verwandelte er mit einem strammen Schuss in das lange Eck. Nur drei Minuten später lauerte Nick Tappe auf einen Abspielfehler des gegnerischen Abwehrspielers und hatte damit Erfolg. Sein Pass auf Tjark Prange verwertete dieser mit Direktabnahme zur 2:1-Führung. Bis zum Halbzeitpfiff hatte OldKiWest noch einige Torchancen, die aber keine Resultatsverbesserung mehr brachten. In der Halbzeitansprache sind dann einige Dinge zur Sprache gekommen, die in der zweiten Hälfte besser laufen sollten. Auch mit der tiefstehenden Sonne hatte OldKiWest in der ersten Hälfte zu kämpfen.

In der 41. Minute passte Rouven Milling, der heute in der Mitte für viel Belebung sorgte, auf Henrik Tutas. Henrik vollendete überlegt zur 3:1-Führung. In der 55. Minute eröffnete Yannick Gausmann dann ein Torfestival im Minutentakt. Es folgten die Treffer von nochmals Yannick Gausmann (56.), Tim Feige (57.), Yannick Gausmann (58.), Joe Keller (59.). Weiter Torchancen von Joe Keller und Tim Feige blieben vorerst ungenutzt. Der Keeper vom VfL Breese/Langendorf sorgte mit einigen Paraden für einen noch höheren Rückstand. In der 64. Minute erzielte Yannick Gausmann dann seinen fünften Treffer und krönte damit seine herausragende Leistung. Tim Feige sorgte in der 66. Minute für den 10:1-Treffer. Nick Tappe schob in der vorletzten Minute auf Pass von Yannick Gausmann zum 11:1-Endstand ein.

„Die Jungs hatten sich das anfangs einfacher vorgestellt. Die Gastgeber verkauften sich heute vor allem in der ersten Halbzeit teuer. Dennoch behielten wir die unsere Linie und konnten uns auf die Defensivspieler mit Ferris Kinder, Nico Jürgens und Marius Hinz voll verlassen. Ich freue mich insbesondere über die Leistung von Yannick Gausmann, der heute viel Spielfreude versprühte. Pierre Banaschick riss einige Lücken in die gegnerische Abwehr und sorgte so für den Raum für die übrigen Offensivspieler. Ich bin rundum zufrieden mit unserem heutigen Spiel." so Trainer Bernd Hinz nach dem Spiel.